Home » Leistungs und Begabungsklassen

Leistungs und Begabungsklassen

Mit dem Schuljahr 2007/2008 beginnt im Rahmen der Brandenburger Begabungsförderung eine Leistungs- und Begabungsklasse (LuBK) mit musisch-künstlerischem Profil den Unterricht an unserem Gymnasium. Eine musisch-künstlerische Ausbildung im Jugendalter fördert Teamfähigkeit, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit, aber auch Kreativität, Innovation und kognitive Kompetenzen gleichermaßen. Das musisch-künstlerische Profil der LuBK gliedert sich in die Bereiche Musik, Bildende Kunst und Darstellendes Spiel. Diese stehen untereinander und mit weiteren Lernbereichen in vielfältiger Beziehung.
Die Schülerinnen und Schüler der LuBK sollen nach unserem Ansatz die Gelegenheit bekommen, während der gesamten Schullaufbahn in verschiedenster Form das Darstellende Spiel zu erlernen. In der 8. Klasse nehmen alle Schüler des Jahrgangs an einem gemeinsamen Theaterprojekt teil. Darstellendes Spiel steht den Schüler*innen ab der 10. Klasse als Schwerpunktkurs zur Verfügung.
Der Stundengewinn im Fach Musik wird in den Klassen 5 und 6 zur Vertiefung der musikalischen Bildung genutzt. Im Ganztagsbereich kann Instrumentalunterricht genommen werden, oder die Schüler*innen wirken in der Bigband und im Chor (differenziert in Klasse 5-7 und 8-10) mit. Ab der Klasse 9 bieten wir im Wahlpflichtbereich den Schülerinnen und Schülern der LuBK Musik als einen von drei musisch-künstlerischen Kursen an. In der Oberstufe besteht die Möglichkeit, einen Leistungskurs Musik zu wählen, ihn mit der Teilnahme am Oberstufenchor zu verbinden und sich an musikalischen Projekten (z. B. oratorische Aufführungen, Orchesterwoche, musikalische Ausgestaltung von Gottesdiensten) zu beteiligen.
Der ebenfalls mit mehr Stunden ausgestattete Kunstunterricht will Schülerinnen und Schüler einerseits dazu befähigen, sich in der Medienwelt zurechtzufinden, Gestaltungsabsichten zu erkennen und zu beurteilen und die Bedeutung visueller Botschaften in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu erfassen. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln dabei ihre Wahrnehmungsfähigkeit und erfahren, dass sowohl die Bildende Kunst als auch die Gestaltung der Umwelt in Architektur, Design und Medien von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen abhängen. Der Kunstunterricht befähigt die Schülerinnen und Schüler außerdem dazu, eigene gestalterische Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.
In allen Fächern bieten wir komplexe Stoffvernetzungen wie auch erhöhte Abstraktionen und Erhöhung der Lerngeschwindigkeit an.