Home » Schulchor

Schulchor

Willst du deine Stimme regelmäßig zum Klingen bringen, dann bist du im Chor genau richtig. Auch diejenigen unter euch, die das Singen erst noch lernen wollen, sind willkommen.
Die Schulchöre werden geleitet von Jan Lehmann und Matthias Salge. Matthias  Salge leitet den Jugendchor (7. Klasse bis 9. Klasse) und die Junge Kantorei (10. Klasse bis 12. Klasse). Jan Lehman leitet den Kinderchor (5. Klasse bis 6. Klasse).

Auftritte in der Inselkirche (Bild rechts) und auf Veranstaltungen gehören zum festen Programm der Chöre. Jedes Jahr findet eine Fahrt der Schulchöre statt, an der auch die Big-Band und das Klassik-Ensemble teilnehmen.
Im Schuljahr 2015/16 nahm die Junge Kantorei am Klassik Radio Wettbewerb "Deutschlands beste Chöre teil und belegte den 3. Platz. Ein großes und einmaliges Erlebnis war für alle Chormitglieder der Jungen Kantorei die Projektpatenschaft des RIAS Kammerchors. Gemeinsame Proben und ein Abschlusskonzert im Juli 2016 krönten die besondere Zusammenarbeit zwischen einem Profi- und einem Schülerchor.

UNSERE CHORPATENSCHAFT MIT DEM RIAS KAMMERCHOR

Vor etwas mehr als einem Jahr, Anfang März 2015, kündigte unser Chorleiter Matthias Salge ein Projekt an, das nach dem gerade aufgeführten Elias von Mendelssohn Bartholdy für uns kaum vorstellbar zu sein schien: Wir, die Junge Kantorei Hermannswerder, sollten Patenchor des RIAS Kammerchors werden!

Selbstverständlich war die Aufregung groß und wurde auch nicht kleiner, als vier Sänger und Sängerinnen des RIAS Kammerchors ankündigten, uns auf der Chorfahrt nach Bad Schandau an einem Tag zu besuchen. Durch die Offenheit jedoch, die uns die RIAS-Sänger von Anfang an entgegenbrachten, entstand schnell eine freundliche, konzentrierte Atmosphäre. So konnten wir, mal als ganzer Chor, mal in den einzelnen Stimmgruppen, wirklich produktiv an verschiedenen Stücken arbeiten. Besonders eindrücklich war auch die Stimmbildung, bei der sich die Profis für Kleingruppen ihrer Stimmlage Zeit nahmen, um grundlegende Gesangstechniken zu üben und zu verbessern. Dass die vier RIAS-Sänger bei unserem anschließenden Konzert in der Inselkirche mitsangen, war ein vielversprechender Beginn unserer Chorpatenschaft. Schließlich trafen beide Chöre sowohl in Berlin als auch auf Hermannswerder in voller Besetzung zu gemeinsamen Proben aufeinander.

Nicht nur bei der musikalischen Ausarbeitung der Stücke, sondern auch bei den Fragerunden zum Beruf des Sängers und zur Arbeitsweise eines professionellen Chores waren der RIAS Kammerchor und alle Mitwirkenden immer geduldig und an unserer Meinung interessiert, so dass inspirierende Gespräche entstehen konnten. Ein weiteres Highlight war natürlich, dass wir die Konzerte des RIAS Kammerchors besuchen durften und somit neue und alte, zeitgenössische und klassische Musik von und mit unserem Patenchor live erleben konnten. Der Musikleistungskurs der 11. Jahrgangsstufe bekam sogar die Möglichkeit, eine Einführung für eines der Konzerte zu gestalten und durften den Sängern auch mal Backstage begegnen.

Ein sicherlich völlig neues Konzerterlebnis für beide Seiten war der Flashmob im Deutschen Technikmuseum Berlin mit dem Stück Sometimes I wish im April 2016. Es hat wirklich viel Spaß gemacht, einen Raum „ganz plötzlich“ mit so viel Klang zu erfüllen. Darum haben wir uns auch sehr  über das gemeinsame Abschlusskonzert gefreut. Das neu komponierte Stück Flucht von Frank Schwemmer ist durch die Achtstimmigkeit, die wechselnden Rhythmen und die komplexen Harmonien für uns durchaus eine Herausforderung. Doch gerade dadurch wird die politische Aussage des Stückes so gut übermittelt, und für uns ist es darüber hinaus eine große Chance, so ein Stück mit einem erfahrenen Chor wie dem RIAS Kammerchor zu singen.

Durch diese Patenschaft haben wir nicht „nur“ beim Singen viel Neues gelernt, sondern auch nette Menschen kennengelernt und interessante Gespräche geführt. Zwischendurch durften wir immer mal wieder in die Welt der Profisänger eintauchen und hatten dabei großen Spaß. Kurzum: Das Projekt war eine unheimlich tolle Erfahrung!

Text: Christiane Zscherpel, aus: Programmheft zum Abschlusskonzert der Chorpatenschaft am 2.07.2016, leicht geänderte Fassung)