Home » England 2015

England 2015

Bromsgrove- eine intensive und tolle Woche

GruppealtAm späten Morgen des 9. Oktobers 2015 hoben wir mit dem Flieger von Berlin-Schönefeld ab. Unser Ziel war der kleine Flughafen Luton in England. Wir alle- 17 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und unsere Lehrerinnen Frau Dr. Nolte und Frau Morling- waren sehr aufgeregt: So lange hatten wir auf die Austauschwoche gewartet, jetzt ging es endlich los.

Nach einer knappen Stunde Flug und einer guten Landung in Luton ging es mit dem Reisebus nach Bromsgrove. In der Schule angekommen, empfing uns Mister Beet. Unsere ersten Eindrücke, die wir während der Schulführung bekamen, waren überwältigend. Die Schule und das Gelände des gesamten Campus waren so weitläufig, so etwas hatten wir noch nicht kennengelernt. Zum Abschluss des Schultages nahmen wir am Unterricht unserer Austauschschüler teil; hierbei war der Besuch eines Rugbytrainings für uns eine Besonderheit. Schon hier erkannten wir, dass sich die Schule und der Alltag eines Schülers in Bromsgrove sehr von Hermannswerder unterscheiden. Den Abend verbrachten wir dann in unseren Gastfamilien.

Das anstehende Wochenende genossen wir in zwei herrlichen Städten, die unterschiedlicher nicht sein konnten. In Oxford besuchten wir die berühmte Oxford University. Die Harry-Potter-Fans unserer Gruppe waren besonders interessiert, da hier viele Szenen der legendären Filmreihe gedreht worden sind. Im Weiteren waren die alte Bauweise der verschiedensten Gebäude der Stadt, die traditionellen englischen Parks und Gärten sehr sehenswert. Am Tag darauf bot sich uns das genaue Gegenteil: In Birmingham ist es die sehr moderne Architektur, die beeindruckt; die Tradition, das englische Flair sind dabei leider verloren gegangen. Wir lernten zwei Städte Englands kennen, die uns beide, jede auf ihre Weise, beeindruckten.

Den Wochenbeginn starteten wir mit einem Ausflug in die Stadt Stratford upon Avon. Wir besichtigten das Geburtshaus des berühmten Dramatikers und Schauspielers William Shakespeare und ließen, bei schönem Wetter, die Eindrücke auf uns wirken. Das Highlight der Woche war unser Trip nach London; die Sehenswürdigkeiten, z. B. das London Eye und der Big Ben raubten uns den Atem, alle waren restlos begeistert. Die Zeit verging rasend schnell, und wir fühlten uns von Tag zu Tag mehr „wie echte Engländer“. Ein weiterer Trip nach Birmingham führte uns in das „SCIENCE-AND TECHNOLOGY MUSEUM“, das uns zunächst als sehr kompakt und schwer verständlich erschien. Nachdem wir aber die ersten praktischen Versuche absolviert hatten, waren wir mit Spaß dabei.

Am letzten Tag bekamen wir die Chance, drei Schulstunden in der Bromsgrove School mitzuerleben. Der Eindruck der ersten Tage bestätigte sich, der Unterricht und die Methoden unterscheiden sich sehr von denen in unserer Schule. Am Nachmittag stand ein Ausflug nach Worcester auf dem Programm, und wir erfuhren etwas über die Geschichte dieser Stadt. Am nächsten Morgen, wir konnten es kaum glauben, mussten wir uns schon von unseren Gastfamilien verabschieden. Dann machten wir uns auf den Weg in die Schule, um unseren Austauschpartnern Lebewohl zu sagen und uns für die Gastfreundschaft zu bedanken. Wir freuten uns auf unsere kommenden Ferien, hatten aber auch eine unvergessliche Woche an einer tollen Schule und mit unseren Austauschpartnern und deren Familien. Bevor wir endgültig in unserem Bus stiegen, riefen wir: „Thank you all, it was an amazing week!!!“ Sie lächelten, und dann fuhren wir los….

Bei schlechtem Wetter landeten wir am späten Nachmittag in Schönefeld. Frau Morling und Frau Dr. Nolte bedankten sich für die tolle Woche. Auch wir möchten uns abschließend bei ihnen bedanken für eine so intensive Woche in einem anderen Land. Dafür ein ganz großes DANKE!!

Ivo Prokop 10 L