Home » Wettbewerbe

Wettbewerbe

Mit "Würde" auf dem 3. Platz

Schülerkongress an der Uni Potsdam

Auch in diesem Jahr war unsere Schule beim „Brandenburger Antike-Denkwerk“ (BrAnD) der Universität Potsdam, gefördert von der Robert Bosch Stiftung, vertreten. Das Thema des diesjährigen zweiten BrAnD-Projekts lautete „Würde“, und damit haben sich die vierzehn Kursteilnehmer des KEN Latein 11 seit mehreren Monaten intensiv auseinandergesetzt.

Am Samstag, dem 12. März 2016, fand dann an der Universität in Potsdam ein Schülerkongress statt, bei dem alle beteiligten Schulgruppen die Ergebnisse ihrer Arbeit vorstellen und in einen Diskurs über deren Forschungsansatz, die angewandten wissenschaftlichen Methoden und die Umsetzung von grundlegenden Gedanken in einem kreativen Produkt treten konnten. Unsere Schüler haben dabei wertvolle Erfahrung gesammelt und wurden letztendlich aufgrund der durchweg hohen Qualität der vorgestellten Beiträge mit einem dritten Platz belohnt.

Gezeigt haben unsere Schüler in einer dreißigminutigen multimedialen Präsentation, bestehend aus szenischem Spiel, Filmsequenzen und wissenschaftlichem Vortrag, wie sie sich auf eine Reise durch die Epochen begaben und dabei Gedanken wichtiger Persönlichkeiten aus der griechisch-römischen Antike, dem Christentum und der Aufklärung zum Thema „Würde“ kennenlernten, darüber reflektierten und in Bezug auf die Gegenwart setzten.

Die Begleitung dieses Lernprozesses war während der gesamten Projektzeit durch das vielfältige Angebot unserer Kooperationspartner von der Universität Potsdam sehr inspirierend. Unsere Schüler haben sich mit großem Interesse u.a. zu einem Theaterabend ins Deutsche Theater nach Berlin für das Stück „Terror“ von Ferdinand von Schirach einladen lassen, befassten sich an einem Seminartag an der Universität mit Aspekten der wissenschaftlichen Textarbeit und empfingen den Philosophen Stefan Büttner-von Stülpnagel zu einem Gastvortrag zum Begriff der „Würde“ bei Immanuel Kant an unserer Schule. Dass sie dabei noch stets viel Spaß am Übersetzen und Interpretieren lateinischer Texte hatten, in denen verschiedene Nuancen der politischen und philosophischen dignitas zum Ausdruck kamen, sei abschließend nur am Rande erwähnt.

Am Ende des Schülerkongresses haben unsere Schüler voller Begeisterung festgestellt, dass die zusätzlichen Stunden, die sie in die Projektarbeit investiert hatten, sich voll ausgezahlt haben und dass sie mit dieser Erfahrung unbedingt auch beim nächsten BrAnD-Projekt mitmachen wollen. Dann wird es um das Thema „Wissen“ gehen.

Dr. Anna Vazaki (Kursleiterin KEN Latein 11)

Die beteiligten Schulen beim diesjährigen BrAnD-Projekt und ihre Beiträge:

1. Platz: Humboldt-Gymnasium Eberswalde ("Digni Wars")
2. Platz: Marie-Curie-Gymnasium Dallgow-Döberitz ("Würde im Exil - Fiktives und reales Erleben")
3. Platz: Evangelisches Gymnasium Hermannswerder ("Würde im Wandel der Zeit")
Platz 4-5:
Humboldt-Gymnasium Potsdam ("Wert - Wandel - Würde")
Paulus-Praetorius-Gymnasium Bernau ("Geschichte neu belebt - Würde im Krieg")