Home » Erdkunde

Erdkunde

Unterrichtende Lehrer*innen:

Petra Leithold, Dr. Ria Nolte, Eckhard von Schütz, Boris Ramien, Merle Rosenfeld

Vorsitz: Boris Ramien

Geografie (gr. = Erdbeschreibung), Wissenschaft, die sich mit den Erscheinungen der Erdhülle in ihrem räumlichen Gefüge, ihren örtlichen Verschiedenheiten, zeitlichen Wandlungen und ursächlichen Wechselbeziehungen befasst.
(Klein, Johannes: Herder Lexikon, Geografie, S. 87, Verlag Herder Freiburg 1990.)

 

Geographie - ein Bindeglied zwischen Gesellschaft und Natur

Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler zu einem Raumverständnis und einer Raumgestaltung befähigen. Der Kernbereich der geografischen Schulbildung liegt in der Sekundarstufe I. Die Inhalte der Sekundarstufe I sind in Themenfeldern (Modulen A-D) des Rahmenlehrplanes dargestellt.

Ziele

  • Sachkompetenz (lokal, regional, global), Grundlage ist die Orientierung
  • Methodenkompetenz: Gewinn von Informationen, deren Strukturierung, Bearbeitung und Bewertung
  • Personalkompetenz: Raumgrenzen anzuerkennen, zu akzeptieren, verantwortungsbewusst mit ihren Lebensraum umzugehen
  • Sozialkompetenz: Kooperation, Schwächen und Stärken erfahren, verantwortungsvoll zu handeln

Eine weiterführende Schulung in der Oberstufe erfolgt auf Grundlage der verbindlichen curricularen Vorgaben für den Unterricht in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe.

Hier möchten wir die bisher erworbene geografische Allgemeinbildung vertiefen!

Das heißt:

  • eine wissenschaftsbezogene Grundbildung
  • eine Befähigung zur selbständigen/verantwortlichen Lebensgestaltung
  • die Realisierung der allgemeinen Studierfähigkeit
  • Erwerb von Kenntnissen/Fähigkeiten für eine Anwendung im beruflichen Bereich.

Grundlagen: Rahmenlehrpläne Sekundarstufe I/II

Sie setzen einen festen curricularen Rahmen mit ausgewählten Qualitätsstandards. Sie stützen die Vergleichbarkeit von Konzepten und Ergebnissen innerhalb der Schule und darüber hinaus (andere Schulen im Land Brandenburg und auf Bundesebene. Die Rahmenlehrpläne bieten die Möglichkeit, auf der Grundlage des festen curricularen Rahmens, ein spezifisches Profil und ein entsprechendes Unterrichts- und Lernangebot der Schule zu entwickeln.

Robert Burton in Anatomie der Melancholie

„Die Himmel selbst drehen sich ständig, die Sonne geht auf und unter, Sterne und Planeten sind in ständiger Bewegung, die Luft wird noch immer von den Winden geschüttelt, das Wasser steigt und fällt... um uns zu lehren, dass wir immer in Bewegung sein sollen.“