Die Abschaffung des Dunkels nach Peter Hoeg

Die Abschaffung des Dunkels nach Peter Hoeg

nach Motiven des Romans „Der Plan von der Abschaffung des Dunkels“ von Peter Høeg

Aus dem Dunkel ins Licht – das ist das Motto der dänischen Erziehungsbehörden in den 70er Jahren bei einem Versuch, auffällige traumatisierte und psychisch gestörte Jugendliche in den normalen Schulalltag zu integrieren. Peter Høeg thematisiert  die Auswirkungen dieses Versuchs auf die betroffenen Jugendlichen  in seinem teilweise autobiographischen Roman „Der Plan von der Abschaffung des Dunkels“ (1993).  Nachdem wir im 11. Jahrgang Motive aus dem Roman  zu einer Werkstatt- Aufführung gestalteten, haben wir nun unter Beibehaltung des Themas und der Hauptfiguren eine Szenenfolge   entwickelt, die die Handlung der Vorlage verlässt und versucht, eigene Ideen für den Gegensatz zwischen religiös-autoritären Methoden der Resozialisierung und den Wünschen und Bedürfnissen von gefährdeten Jugendlichen zu gestalten.

DS 12/1 Leitung Dirk Hergemöller, Öffentliche Generalprobe am Donnerstag, 23.03.17, 18.00 Uhr,  Premiere am Freitag, 24.03.17, 19.00 Uhr, Aufführung am Samstag, 25.03.17, 19.00 Uhr